Mitarbeit/Hilfe

„Wenn ich allein träume ist es nur ein Traum, wenn wir gemeinsam träumen, ist es der Anfang der Wirklichkeit“ (Sprichwort aus Brasilien)

 

 

Aktuell:

 

  • Ein ♥ für Esel!
    Welche zwei Freunde mögen gerne Esel und möchten gerne ihre Freizeit regelmäßig mit ihrem eigenen Pflege-Esel verbringen? Zu den Aufgaben würden gehören: Ganz viel Kuscheln, Fell- und Hufpflege, misten sowie nach einem längeren Beziehungsaufbau natürlich auch gemeinsame Spaziergänge und Unternehmungen oder auch Mithilfe bei der Ausbildung der zwei Wuschellangohren.
    Mindestalter 16 Jahre und Vorerfahrungen mit Eseln oder auch Pferden muss vorhanden sein. Weitere Infos hier: Eigenschaften der Esel und Esel-Rasse Baudet du Poitou
  • Wer uns helfen kann, unsere Esel einzufahren und einzureiten, darf sich auch sehr gerne bei uns melden!
  • Wir haben auch zwei Shettys, die sich über Freunde und regelmäßige Spaziergänge freuen würden. Sie könnten auch geritten werden von erfahrenen kleinen Reitern, die vielleicht auch noch unseren Kindern was zeigen möchten? Gefahren sind sie auch, allerdings fehlt uns noch eine Kutsche.

 

 

Jobs/Praktika:

 

Wir freuen uns immer über Praktikanten aus der Schule, die gerne etwas über einen Beruf mit Tieren erfahren möchte. Zielberufe könnten sein, Tierpfleger oder auch Tiertrainer und natürlich auch die tiergestützte Therapie, wobei die einen sozialen Beruf voraussetzt.

Wir sind seit 2014 auch ein Wwoof-Hof und bei Workaway gemeldet. Mehr über Wwoofen hier: www.wwoof.de

 

In Zukunft wird es auch sicher Jobangebote geben. Sobald es soweit ist, wird dies hier stehen. 

 

Wir haben auch das Ziel, Arbeit für Menschen mit Behinderung anzubieten.

 

 

Mitarbeit/Hilfe:

 

Wie schon auf der Startseite erwähnt, ist alles noch im Aufbau. Wir freuen uns über Menschen, die ihre tatkräftigen Fähigkeiten oder auch Sachspenden anbieten wollen oder uns sonst wie unterstützen möchten. Auch Paten und Mithelfer für unsere Tiere aus dem Tierschutz sind sehr Willkommen und ermöglichen uns noch weitere Tiere in Not aufnehmen zu können. (Falls wir diese finden, dann könnten wir evtl. auch mal zwei Kühe/Kälber vor dem schlachten retten.)

Futterspenden

 

Es ist immer Bedarf an Obst- und Gemüseresten. 
Wer Kontakt zu einem Gemüseladen hat: Über nicht mehr verkäufliche Ware freuen sich die Tiere sehr und die Kinder lernen bei der Futterzubereitung ein breites Spektrum verschiedener Sorten kennen. Immer benötigt werden Äpfel, Karotten, Gurken, Tomaten, Salat, Bananen, Petersilie, Kohlrabi + Blätter. Verfaulte oder schimmelige Reste können aber auch wir nicht gebrauchen, da es auch für die Tiere schädlich ist. Trockenes Brot wird vorallem im Winter auch gebraucht.